Wichtige Information zum Training

Seit Freitag, dem 28.08.2020, wurde das Training nach den Sommerferein auf dem Lok-Platz in Aschersleben zu den gewohnten Zeiten wieder aufgenommen. Das Training findet bis auf weiteres unter Einhaltug der gesetzlichen Vorschriften zur Eindämmung von Covid 19 statt.


Dazu ist ein Konzept zur Einhaltung der Regeln erarbeitet und vom Verein freigegeben worden.

Die Eltern werden jeweils informiert, in welche Gruppe die Kinder eingeteilt worden sind.

 

Wichtig ist, dass zu jedem Training ein ausgefüllter SARS-CoV-2-Fragebogen*, wie er auch von den Schulen gefordert wird, von den Kindern mitgebracht wird.

* Die im Fragebogen erhobenen Angaben dienen ausschließlich zur Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben. Alle Angaben werden vertraulich behandelt. Nach dem Ende der gesetzlichen Verpflichtung zur Datenerhebung werden die Fragebögen vernichtet.


Zur allgemeinen Information: Das Training wird anhand der vom DOSB herausgegebenen Leitlinie durchgeführt.


 

Seit Juli sind Wettkämpfe wieder möglich.

Die 2020 voraussichtlich noch stattfindenden Wettkämpfe sind im Bereich Wettkampftermine 2020 angegeben.



 


Wir holen uns das Sportabzeichen!

 
Liebe Eltern,

leider hatten unsere Athleten in diesem Jahr bisher kaum oder gar keine Gelegenheit, sich in einem Wettkampf mit anderen zu messen.

Wir Trainer haben uns entschlossen, eineMöglichkeit zu bieten, dies zu tun und den momentanen Leistungsstand herauszufinden.


Hierfür werden wir eine Prüfung zum DeutschenSportabzeichen vornehmen.

 

Wann: Samstag, 26. September 2020, ab 10:00 Uhr
Wo:
Lok-Platz Aschersleben
Wer:
alle Kinder ab 6 Jahren
Mitbringen:
Essen, Trinken, Gute Laune


Aus den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination stehen jeweils eine Leichtathletik spezifische Disziplin auf dem Programm. Die Athleten werden entsprechend ihres Alters in Gruppen eingeteilt und wetteifern um gute Leistungen. Als Basis für die Leistungsbewertung dient ein Katalog, in dem die Werte für Gold, Silber und Bronze vom DOSB vorgegeben sind.


Um die einzelnen Stationen mit ausreichend Helfern und Kampfrichtern zu besetzen, bitten wir um zahlreiche Unterstützung! Die Bereitschaft zur Mithilfe kann in den einzelnen Gruppenchats kundgetan werden, oder ihr sprecht uns einfach vor dem Training an.

Ob Eltern am 26. September als Zuschauer zugelassen sind, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Darüber werden wir zu gegebener Zeit auf Basis der neuen Entwicklungen entscheiden.

 

Die Möglichkeit für Nicht-Vereinsmitglieder das Sportabzeichen abzulegen, wird im Jahr 2021 angeboten.

Weitere Infos und Details zum Sportabzeichen gibt es hier.

Link zum Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB)

 


Hinweis zur Datenschutz: Deine E-Mail wird von uns nur gezählt und zum Abschätzen der erwarteten Teilnehmeranzahl verwendet, damit wir uns organisatorisch darauf einstellem können. Anschließend wird die E-Mail dauerhaft gelöscht. Deine personenbezogenen Daten werden nicht weitergegeben oder gespeichert und für keinen weiteren als den angegebenen Zweck verwendet.

 


 

 

Ein Wunsch geht in Erfüllung

Wenn Sarah Michelle Richter jetzt aus dem Fenster blickt ist erst einmal alles neu. Sarah wohnt seit circa 4 Wochen im Wohnheim der Landessportschule Magdeburg und gehört dort zum Förderkader des Landes Sachsen-Anhalt. Vor einem guten Jahr wurde ihr Talent bei einem Sichtungslehrgang entdeckt. Mit viel Ehrgeiz und vor allem regelmäßigem Training hat sie ihre Leistung noch einmal stark steigern können und ist dadurch ihrem Wunsch, ein Mitglied des DLV-Junior-Elite-Teams zu werden, näher gekommen. Sarah, die weiterhin für ihren Verein SV Lokomotive Aschersleben startet, hat bisher 3mal die Woche trainiert. Vorgesehen ist, dass Sarah später bei höheren Wettkämpfen die 200 und 400 Meter läuft.

Landessportschule bedeutet für sie von Montag bis Freitag Schule und dazu das tägliche Training. Am Wochenende ist sie dann Zuhause bei ihrer Familie.

 

Viel Spaß und Erfolg bei ihren nächsten Schritten an der Sportschule!


Tolles Wetter und persönliche Bestleistungen beim Nachwuchsmeeting in Freiberg

Eigentlich findet jedes Jahr ein tradtioneller Ländervergleich der weiblichen und männlichen Jugend U14 zwischen Sportlern aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt statt. Doch Coronabedingt war es dieses Mal leider anders und aus dem Ländervergleich wurde am 12. September ein mitteldeutsches Nachwuchsmeeting. Das sächsische Freiberg stellte sich als Ausrichter zur Verfügung.

Unter sehr guten Bedingungen durften maximal fünf Sportler*innen aus Sachsen-Anhalt pro Disziplin u. a. auf Grundlage der Ergebnisse der Landesmeisterschaften der Jugend in Haldensleben dort starten. Insgesamt erhielten somit 56 Athleten*innen eine persönliche Einladung aus 23 verschiedenen Vereinen. Aus Sachsen waren 72 Sportler*innen aus 22 verschiedenen Vereinen gemeldet. Durch fehlende Wettkämpfe und das erschwerte Training unter Corona-Auflagen war die Teilnahme der Thüringer Athleten leider nicht möglich. 

Auf Einladung unserer Landestrainerin durften Veronique Richter im Gehen und Sebastian Kriesche im Kugelstoßen und Diskuswurf unseren Verein und das Land Sachsen-Anhalt beim Mitteldeutschen Nachwuchsmeeting der U14 in Freiberg vertreten.

Veronique hatte sich die Strecke gut eingeteilt und war mit 28 Sekunden unter ihrer persönlichen Bestzeit ins Ziel gekommen. Sie wurde Dritte in 13:11,85 min beim Mitteldeutschen Nachwuchsmeeting U14 in Freiberg.


Sebastian durfte gleich in 2 Disziplinen sein Können zeigen.  Im Kugelstoßen schaffte er mit der 3 kg Kugel eine neue persönliche Bestweite mit 11,61m und landete damit auf Platz 5. Und auch mit dem 750g Diskus hat er gezeigt, dass noch viel Potenzial in ihm steckt.

Wir gratulieren unserer Veronique recht herzlich zum 3.Platz und Sebastian zu seiner neuen persönlichen Bestweite im Kugelstoßen!



Landesmeisterschaft Blockwettkampf war ein voller Erfolg


Am 18.07.2020, nur eine Woche nach den Landesmeisterschaften in den Einzelleistungen pro Leichtathletischer Disziplin, nahm Joke Mika Maly in der M14 an den Landesmeisterschaften im Block Wettkampf in Halle/Saale teil.

Bei reichlich Sonnenschein und tollen Rahmenbedingungen kämpften circa 120 Sportler*innen aus 46 verschiedenen Vereinen Deutschlands in den offenen Blockmeisterschaften in den Bereichen Sprint/Sprung, Lauf und Wurf, sowie der Mitteldeutschenmeisterschaft im 7-9-10 Mehrkampf um die meisten Punkte.

Joke trat in dem Blockwettkampf Wurf an. Dieser beinhaltet die Disziplinen 80m Hürden, Weitsprung, Kugelstoßen, 100m Sprint und Diskuswurf. Bis zur letzten Disziplin blieb es bei Joke spannend. Am Ende des Tages konnte er nicht nur mit 2246 Punkten den Landesmeistertitel, sondern auch die geforderte Punktzahl für den Landeskader Sachsen-Anhalt mit nach Aschersleben nehmen.

Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Ergebnis!

 


 

Wurfmeeting in Halle am 15.07.2020


Am 15.07.2020 nahmen Joke Mika Maly und Sebastian Kriesche am Wurfmeeting in Halle teil. Beide Athleten konnten in diesem Wettkampf (nur 4 Tage nach der Landesmeisterschaft in Haldensleben) noch einmal ihre erstellten persönlichen Bestweiten verbessern. So schaffte es Sebastian im Kugelstoßen von den bisher erreichten 11,06m seine Kugel auf 11,43m zu stoßen.

Joke steigerte seinen Wurf im Diskus von 35,64m auf 40,30m und im Kugelstoßen von 12,81m auf 13,24m.

Mit den neuen Bestweiten hat Joke die Richtwerte für den Landeskader von Sachsen-Anhalt erfüllt.

 


 

Landesmeisterschaft in Haldensleben- 1. offizieller Sommerwettkampf der Saison


Am 11.07.2020 nahmen 3 Sportler*innen an der Landesmeisterschaft in Haldensleben im Waldstation teil. Nach Corona bedingter Pause war es ihr erster Wettkampf. Über 350 Teilnehmer aus 30 verschiedenen Vereinen kämpften um die Landesmeistertitel.

Joke Mika Maly (M14) errang mit 12,82m den 1.Platz im Kugelstoßen und den 3.Platz mit 35,64m im Diskuswurf. Sebastian Kriesche (M13) schaffte im Kugelstoßen mit 11,06m und im Diskuswurf mit 28,52m jeweils den 3.Platz. Beide Athleten stellten in beiden Disziplinen neue persönliche Bestweiten auf! Unsere 3.Sportlerin war Sarah Michelle Richter (W12). Sie startete im 75m Sprint, leider war die Anspannung zu groß und sie erreichte mit den gelaufenen 11,65 sec. Nicht den Endlauf.

Aufgrund seiner Leistungen wurde Sebastian Kriesche für das Mitteldeutsche Nachwuchsmeeting in der U14 am 12.09.2020 in Freiberg durch unsere Landestrainerin Melanie Schulz eingeladen.

Wir gratulieren Joke und Sebastian recht herzlich zu den erreichten Plätzen und dem Landesmeister im Kugelstoßen!

 


Ein dreifaches Helau – SV Lok Aschersleben Helau

 

Lautstark, bunt und bestens gelaunt haben die Athleten, Eltern und Trainer der Abteilung Leichtathletik sich wieder am 16.02.2020 beim Rosensonntagsumzug des ACC Union beteiligt. Mit viel Spaß, Konfetti und Bonbons im Gebäck zogen wir wieder mit vielen anderen Jecken durch die Straßen von Aschersleben. Getreu dem Motto „ Ihr wollt feiern? Ihr wollt lachen? Der ACC lässt`s für Euch krachen“.

 


 

Sieg auf ganzer Linie – Schulsportfest der LG Merseburg am 29.02.2020

 

Am 29.02.2020 vertraten mit Sebastian Kriesche und Joke Mika Maly zwei Athleten unseren Verein beim Schulsportfest der LG Merseburg in Halle/Brandberge. Beide Sportler konnten mit persönlicher Bestweite im Kugelstoßen Platz 1 in der jeweiligen Altersgruppe erreichen. Sebastian machte es spannend und  zeigte erst in seinem sechsten und letzten Stoß noch einmal seine ganze Kraft und Technik. Bei Joke war der erste Stoß der Beste und er konnte im weiteren Wettkampfverlauf seine Technik auf Drehstoß umstellen, um diese unter Wettkampfbedingungen weiter zu üben.

Herzlichen Glückwunsch bei deinen Athleten zu ihren tollen Ergebnissen!

 



Erfolgreicher Abschluss der Wettkampfsaison 2019

Die Lok-Leichtathleten zeigten am Wochenende (07.+08.12.2019) bei der Bezirksmeisterschaft in Halle wieder eine tolle Leistung! Das Teilnehmerfeld war in den einzelnen Altersgruppen wie immer sehr groß, doch unsere Sportler kämpften bis zur letzten Sekunde bzw. den letzten Metern.

In der Altersklasse M10 ging Jonas Stahms in den Disziplinen 50m (leider mit 8,62 sec. nicht qualifiziert für den Endlauf) und Weitsprung (Platz 15 mit 3,38m) an den Start. Für Jonas ist es erst der 3.größere Wettkampf gewesen, da er seit Sommer in unserer Talentegruppe trainiert, und die Aufregung war dementsprechend groß.

Ein weiteres Mitglied aus der Talentegruppe, Jamie Lee Kress, startete zum ersten Mal unter  Wettkampfbedingungen im 1000m Bahngehen und konnte sich mit einer Zeit von 7:28,19 min. den 1.Platz sichern!

Bei den Mädchen in Altersklasse W10 ging Celia Braun (Mitglied der Talentegruppe) ebenfalls zum ersten Mal unter Wettkampfbedingungen die 1000m Bahngehen und konnte sich ebenfalls den 1.Platz mit einer Zeit von 7:33,65 min. sichern.

In der Altersklasse W11 starteten in der Disziplin 50m Sprint Sarah Richter (leider mit 7,96 sec. nicht qualifiziert für den Endlauf), Maria Oikonomidis (mit 7,80 sec. qualifiziert für Endlauf) und Karolin Sasse (8,42 n.q.f. Endlauf). Maria zeigte dann im Endlauf noch einmal einen starken Sprint, konnte aber leider nur einen 5.Platz in der Gesamtwertung erzielen.

Beim Weitsprung in der Altersklasse W11 platzierten sich Maria, Karo und Sarah hintereinander auf den Plätzen 12-14 mit 3,84m und 3,81m als Endergebnis. Alle 3 Athletinnen waren mit ihren gezeigten Leistungen nicht ganz zufrieden und möchten diese auf jeden Fall verbessern.

Bei der Altersklasse M12 ging Laurenz Geppert im Weitsprung an den Start. Er erreichte mit 3,92m leider nicht die erhofften 4,10m und möchte auch seine Leistung für das kommende Jahr weiterhin steigern.

Ebenfalls startete Sebastian Kriesche in der AK M12, aber beim Kugelstoßen. Sebastian hielt mit  seinem sehr guten Stoß von 8,95m bis zum 3.Stoß den 2.Platz und rutschte dann auf den 4.Platz im Endergebnis ab.

Bei den Mädchen in der Altersklasse W12 kämpften beim 60m Sprint Ina Neubert (9,74 sec.-n.q.) und Christin Stracke (10,03 sec.-n.q.) um eine gute Zeit. Beim Hochsprung erreichte Ina mit 1,25m und Christin mit 1,20m ihre Trainingsleistungen.

Veronique Richter konnte sich in der W12 im 2000m Bahngehen mit einer Zeit von 13:27,74 min. einen 2.Platz sichern!

In der Altersklasse M13 starte Joke Mika Maly im 60m Sprint (5.Platz mit 8,36sec.) und in seiner Paradedisziplin Kugelstoßen. Hier konnte er mit einem deutlichen Vorsprung auf den 2.Platzierten (12,38m) sich mit hervorragenden 14,00m den 1.Platz sichern.

Hannah Horvay konnte sich in der AK W14  einen guten 3.Platz mit einer Zeit von  21:42,42 im 3000m Bahngehen sichern.

In der Altersklasse M15 konnte Paul Leo Dirnberger seine sehr guten bisherigen Leistungen noch einmal zeigen und erreichte mit 10,86m den 1.Platz!

Den Abschluss  der Geher Athleten vom SV Lok Aschersleben war an diesem Wochenende Jadon Henze in der AK M15. Jadon konnte auch hier in Halle an seine gute Jahresleistung anknüpfen und erreichte im 3000m Bahngehen mit einer Zeit von 15:33,73 min. einen tollen 1.Platz!

Kevin Lale MJU18 versuchte im 60m Sprint (n.q. mit 7,83sec.) und im Weitsprung (6.Platz mit 5,13m) seine erreichte Jahresleistung noch einmal zu steigern. Leider war die Anspannung zu groß und Kevin blieb hinter den erreichten Ergebnissen.

Bei den Athletinnen in der AK WJU18 bemühten  im 60m Sprint Hanna Tilgner (n.q. mit 10,23sec.) und Nadine Stracke (n.q. mit 9,27sec.) und im Weitsprung (Hanna Platz 11 mit 4,04m und Nadine Platz 10 mit 4,37m) sich um eine Steigerung ihrer Trainingszeiten, bzw. Weiten. Beide möchte ihre Leistung 2020 weiterhin verbessern.

Somit erreichten die Athleten vom SV Lok Aschersleben insgesamt 4 mal den 1.Platz und jeweils 1 mal Platz 2 und 3!!

 

Ein wirklich tolles Ergebnis und wir möchten hiermit allen Athleten die am Wettkampf teilgenommen haben  gratulieren und uns recht herzlich bei den mitfahrenden Eltern für die Unterstützung bedanken!


Finale des Kila-Cup in Halle

 

Nach dem sehr erfolgreichen Heimwettkampf im September auf dem Lok Platz in Aschersleben war eine lange Zeit des Wartens auf die Gesamtwertung des Kila-Cups 2019 angesagt. Das Geheimnis wurde dann schließlich am Samstag, den 09.11.2019 beim Landesfinale der AK U10 in der Brandbergehalle gelüftet. Für beide Teams gab es eine erfreuliche Überraschung. Nach 5 über das Jahr verteilten Wettkämpfen (von denen die jeweils 4 besten jedes Teams in die Wertung kamen) stand für das Team der U8 ein 2. Platz und für das Team der U10 ein 3. Platz zu Buche. Beides sind hervorragende Platzierungen, so daß das Trainerteam und die Eltern sehr stolz auf „Ihre“ Kinder sein konnten.

 

Im Anschluss an die Siegerehrung wurde dann das Finale ausgetragen. Alle 14 Teams zeigten ihre erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Disziplinen 40m-Sprint, Wechselspringen, Medizinballstoßen, Stabspringen (ohne Wertung) sowie in der Hindernissprintstaffel. Den Abschluss bildete dann das emotionale Highlight „Teambiathlon“, wo ein letztes Mal gemeinsam um wichtige Punkte gekämpft wurde. Neu war dieses Jahr, dass die erfolgreichsten U8-Teams des Cups ebenfalls für ihren Verein in der höheren Altersklasse starten durften. So ergänzten vier U8-Teams das Teilnehmerfeld von 122 Kindern. Für den SV Lok Aschersleben starteten:

 

U8: Jannic Barthel, Lela Fernandez, Lorenz Globig, Luise Globig, Tomke Görsch, Florian Kriesche, Lara Stach

 

U10: Marwin Herrmann, Paul Korge, Macey Reinecke, Mia Richter, Lucy Ritter, Evelyn Sasse, Julian Weber, Jann Wohlfeil

 

 

 

Am Ende erkämpfte sich das U10-Team noch mal einen tollen 3. Platz.

Somit geht ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Wettkampfjahr für unsere Jüngsten zu Ende.

Leider haben Paul Korge und Lorenz Globig zum Jahresende den Verein verlassen. Das Trainer-Team wünscht beiden Athleten alles Gute für die Zukunft. Für alle anderen geht es hoffentlich auch im Jahr 2020 erfolgreich weiter.

 


 

68. GutsMuths Gedächtnis Sportfest

in Quedlinburg 14.09.2019, Ludwig-Jahn-Sportplatz (Moorberg)

 

Das 68. GutsMuths Gedächtnis Sportfest in Quedlinburg war sehr gut besucht, das Wetter war prima. Es waren um die 120 Athleten aus 19 Vereinen am Start.

Neben unseren KiLa-Wettkämpfern waren auch unsere Mitglieder des Werferteams wieder sehr erfolgreich und das nicht nur im Kugelstoßen!

 

·         Im Kugelstoßen (3kg) der M12 erzielte Sebastian Kriesche seine persönliche Bestleistung von 8,59m und landete damit auf Platz 1.

·         Bei der M13, ebenfalls auf Platz 1, stand Joke Mika Maly mit einer Weite von 12,82m.

·         Auch Paul Leo Dirnberger -M15 (5kg)- erreichte Platz 1 mit einer Weite von 11,99m.

 

·         Joke Mika Maly erreichte außerdem im 75-m-Sprint den 1. Platz mit 10,43s und im Weitsprung immerhin Platz 3 mit einer Weite von 4,08m.

·         Auch Sebastian Kriesche schaffte einen guten 6. Platz im Weitsprung mit 3,15m.

Allen Athleten - Herzlichen Glückwunsch!!!


 

Ländervergleich Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen in der U14 am 07.09.2019 in Leuna

 

Am 07.09.2019 durfte Joke Mika Maly auf Einladung unserer Landestrainerin Melanie Schulz am Ländervergleich in der Alterklasse U14 zwischen Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen teilnehmen. Sachsen-Anhalt gewann den Vergleich mit beiden Bundesländern in der männlichen U14 mit 84 Punkten. Joke konnte mit seinem 2.Platz im Kugelstoßen mit 13,39m und dem 3.Platz im Diskuswurf mit 35,65m ganze 9 Punkte dazu beitragen. Joke war danach ein wenig enttäuscht, weil gerade in seiner Paradedisziplin Diskuswurf mehr möglich gewesen wäre. Da Joke doch sehr aufgeregt war, konnte er nicht an seine Bestweiten anknüpfen, meinte nach dem Wettkampf sein Trainer.


 


 

Gelungenes Heimspiel beim KiLa-Cup

 

Am 28. September war es endlich soweit, unser KiLa-Cup-Heimspiel stand an. Die Aufregung im Vorfeld war verständlicherweise groß, nicht nur bei den kleinen Sportlern, sondern auch beim Trainer-/Organisationsteam. Würde alles klappen und ohne Probleme über die Bühne gehen? Das tat es!

In der U8 gingen 4 Teams and den Start und 7 in der U10. Lok Aschersleben schickte gleich drei Mannschaften ins Rennen. Leider mussten wir krankheitsbedingt kurzfristig 3 Ausfälle verschmerzen – Franz Hänschen, Finn Reitmann und Lucy Ritter. Somit gestalteten sich die Teamaufstellungen wie folgt:

U8: Jannic Barthel, Lela Fernandez, Lorenz Globig, Luise Globig, Tomke Görsch, Florian Kriesche, Melina Schmidt, Lara Stach

U10 Lok I: Marwin Herrmann, Paul Korge, Evelyn Sasse, Mia Schablick, Julian Weber, Jann Wohlfeil 

U10 Lok II: Nina Baumann, Emma Könitz, Aaron Löffler, Arne Metzing, Macey Reinecke, Klara Rösler 

 

Begonnen wurde die Veranstaltung mit einem Geburtstagsständchen aller Mannschaften für Julian. Er feierte an diesem Tag seinen 8. Geburtstag und sollte sich selbst noch ein tolles Geschenk machen.

 

Nach gemeinsamer Erwärmung warteten folgende Disziplinen auf die Athleten:  

U8

U10

·         2 x 30m Sprint 

·         2 x 40m Sprint 

·         Schlagwurf (aus Stand) 

·         Schlagwurf (aus 3-er Rhythmus) 

·         Hindernis-Sprint-Staffel 

·         Hindernis-Sprint-Staffel 

·         Team-Biathlon 

·         Hoch-Weitsprung 

 

·         Team-Biathlon


Die Aufregung der Kids legte sich schnell und alle waren auf gute Leistungen aus. Sie wollten den anwesenden Eltern und Verwandten beim Heimspiel zeigen, was sie drauf haben. Und das war einiges. Unser U8-Team und das U10-Team Lok I belegten jeweils einen hervorragenden 2. Platz. Darüber hinaus konnten wir uns noch über drei Podestplätze in der Einzelwertung freuen. 

U8: 3. Platz für Lara und 1. Platz für Tomke
U10: 2. Platz für Julian
 

Wir gratulieren allen Teilnehmern und bedanken uns von Herzen bei unseren Eltern, die uns zahlreich unterstützt haben, sei es als Kampfrichter oder bei der Verpflegung!!! Gern wieder im Juni 2020. 

Ein besonderer Dank gilt auch Herrn Klein, der den Orga-Hut aufhatte, die Veranstaltung bestens vorbereitete und für einen reibungslosen Ablauf sorgte.   

Aschersleben war die 5. und damit letzte Etappe des KiLa-Cup 2019. Jetzt warten wir gespannt auf die Gesamtwertung. Wird es für beide Teams reichen, aufs Podest zu kommen? Das Geheimnis wird zum Finale am 9. November in Halle gelüftet. Der dort im Anschluss stattfindende Wettkampf bringt hoffentlich einen tollen Saisonabschluss. 

 

 


 

68. GutsMuths Gedächtnis Sportfest

Am 14. September vertraten 8 Sportler unsere Abteilung beim 68. GutsMuths Gedächtnis Sportfest in Quedlinburg – Paul Korge, Macey Reinecke, Lucy Ritter, Klara Rösler, Evelyn Sasse, Mia Schablick, Julian Weber und Jann Wohlfeil. Bei bestem Wetter maßen sich die Athleten im 3-Kampf (Sprint-Sprung-Wurf) und im 400 m Lauf. Die Resultate konnten sich sehen lassen und am Ende standen 4 Podestplätze zu Buche.


M8: 1. Platz für Julian über 400 m, 3. Platz für Jann im 3-Kampf

W9: 3. Platz für Lucy im 3-Kampf

M9: 3. Platz für Paul über 400 Meter


Die Trainer gratulieren herzlich und hoffen auf weitere Erfolge beim anstehenden KiLa-Cup in Aschersleben.

 

 


Harzer Werfer- und Hindernistag in Wernigerode am 24.08.2019

 

Am 24.08. fanden nicht nur der 6.Sparkassen Cup in Bernburg statt, sondern auch der Harzer Werfer- und Hindernistag in Wernigerode. Die Werfer vom SV Lok Aschersleben fanden dort ideale Bedingungen um ihr bisheriges Training unter Wettkampfatmosphäre zu testen.

Folgende Ergebnisse konnten unsere Sportler in den einzelnen Disziplinen erreichen:

Sebastian Kriesche (M12)

Kugelstoßen

8,28m

Diskuswurf

23,88m (damit konnte er sich für die Landesmeisterschaft 2020 qualifizieren)

Steinstoß

6,60m

 

Joke Mika Maly (M13)

Kugelstoßen

13,60m

Diskuswurf

33,80m

 

Cedric Metzing (M14)

Kugelstoßen

8,61m

Diskuswurf

19,71m

Steinstoßen

5,65m

 

Paul-Leo Dirnberger (M15)

Kugelstoßen

11,66m

Diskuswurf

18,54m

Steinstoßen

8,62m

 

Die Disziplin Steinstoßen war für alle 4 Athleten das erste Mal und die erreichten Weiten waren sehr zufrieden stellend.

Unsere Werfer konnten sich mehrmals auf dem 1.Platz behaupten und für alle war es ein toller Wettkampf.

 

 


6. Sparkassen-Cup in Bernburg am 24.08.2019

 

Schon zum 6.Mal fand in Bernburg, der bei allen Vereinen sehr beliebte, Sparkassen-Cup statt. Und auch die Athleten von Lok Aschersleben freuten sich auf tolle Wettkämpfe bei strahlendem Sonnenschein und zum Teil sehr hitzigen Temperaturen.

Folgende Athleten gingen für Lok Aschersleben in den einzelnen Disziplinen an den Start:

Altersklasse W11

Athletin

50m-Sprint

Weitsprung

Maria O.

8,12 sec.

3.Platz   4,10 m

Sarah-Michelle R.

8,41 sec.

3,59 m

Karolin S.

8,51 sec

3,80 m

 

Das Teilnehmerfeld bei der W11 war besonders groß bei mehr als 18 Teilnehmern pro Disziplin. Die erreichten Werte von Sarah, Maria und Karolin waren gut, aber es ist bei allen 3 noch Luft nach oben.

 Altersklasse M11

Athlet

80g- Ballwurf

Weitsprung

Elias L.

5.Platz  43,51m

3,42 m

 

Die Freude bei Elias war über die erreichten 43,51m riesig, da er endlich sein Ziel die 40m Marke zu knacken erreicht hat.


 Altersklasse W12

Athletin

Weitsprung

75m-Sprint

Veronique Sch.

2,96 m

n.a.

 

 Altersklasse W13

Athletin

Weitsprung

75 m

Lena St.

3,20 m

12,20 sec.

 

Altersklasse WU18

Athletin

100m Hürden

100m Sprint

Weitsprung

Nadine St.

2.Platz 18,63 sec.

3.Platz 15,13 sec.

3.Platz 4,22m

Hanna T.

 

16,69 sec.

3,94m

 

Altersklasse MU18

Athlet

100m Sprint

Weitsprung

Kevin L.

1.Platz 12,57 sec.

3.Platz 5,24m

 

Am Ende konnten mit 1 Gold- und 1 Silbermedaille, sowie 3 Bronzemedialen ein tolles Ergebnis erzielt werden.

Wir gratulieren allen Athleten! 

 

 

 

 


 

und noch einmal Bernburg

Bernburger Hitzeschlacht erfolgreich überstanden! 

 

Am Samstag, den 24. August, ging es für 9 junge Sportler der U10 – Marwin Herrmann, Paul Korge, Aaron Löffler, Lucy Ritter, Klara Rösler, Evelyn Sasse, Mia Schablick, Julian Weber, Jann Wohlfeil - zum 6.Stadtwerke-Cup des PSV Bernburg. Auf dem Plan standen Sprint, Ballwurf, Weitsprung und 800 Meter. Der Sommer zeigte sich an diesem Tag noch einmal von seiner schönsten Seite, so dass die Temperaturen allmählich höher und höher stiegen. Unsere Kiddies trotzten aber der Hitze, liefen zu Höchstform auf und erreichten teilweise sogar neue Bestleistungen.


Dazu gehören 27,37m im Ballwurf für Marwin, 3,30 m für Paul im Weitsprung, 9,13s für Aaron im Sprint, 3,32m für Lucy im Weitsprung, 17,88 m für Klara im Ballwurf, 9,52s für Evelyn im Sprint, 3:47,34 Minuten für Mia über 800 Meter, 30,67m für Julian im Ballwurf und 3,15m für Jann im Weitsprung.


Daraus resultierten zahlreiche hervorragende Platzierungen und sogar folgende Podestplätze:

 

  • Marwin Herrmann: 3. Platz im Sprint

  • Lucy Ritter: 3. Platz im Weitsprung, 2. Platz über 800m

  • Julian Weber: 2. Platz im Sprint, 2. Platz im Ballwurf, 3. Platz im Weitsprung, 2. Platz im Dreikampf, 2. Platz über 800m
  • Jann Wohlfeil: 2. Platz im Weitsprung, 3. Platz über 800m

 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten, toll gemacht!!!



 

 

KiLa Cup Etappe 4 am 31.08.2019 in Sangerhausen

 

 Am 31. August 2019 war es nach langer Pause endlich wieder so weit, die 4. Etappe im Rahmen des KiLa-Cups stand an. Gastgeber war dieses Mal der ASV Sangerhausen.

 

U8: für unsere U8 gingen an den Start:

Jannic Barthel, Lela Fernandez, Tomke Görsch, Franz Hänschen, Lara Stach

 

Das Team musste sich mit 4 anderen Mannschaften messen. Hierbei ist lobenswert zu erwähnen, dass kein anderes Team mit einer so geringen Anzahl an Wettkämpfern an den Start ging.

Die Disziplinen:

Schlagwurf (80g), Zielweitsprung, 30m Sprint, 30m Hindernisstaffel

Der Zielweitsprung und der 30m Sprint liefen sehr gut und die Hindernisstaffel wurde sogar (mit 5 Kindern !) gewonnen. Leider haben wir nach wie vor noch Defizite im Wurfbereich. Am Ende stand ein 3. Platz, der allerdings als sehr gut einzustufen ist.  

 

U10: für unsere U10 gingen an den Start:

Marwin Herrmann, Paul Korge, Aaron Löffler, Arne Metzing, Macey Reinecke,
Lucy Ritter, Evelyn Sasse, Mia Schablick, Julian Weber, Jann Wohlfeil

 

Die Disziplinen:

Schlagwurf (80g), Weitsprungstaffel, 40m Sprint, 40m Hindernisstaffel

In der Altersklasse U10 waren insgesamt 10 Mannschaften am Start. Der Sprint, die Weitsprung – Staffel und die Hindernis – Staffel wurden gut bis sehr gut bewältigt. Aufgrund der großen Leistungsunterschiede beim Werfen reichte es am Ende zum 6. Platz.  

 

Am 28. September steht dann der nächste KiLa – Wettkampf bei unserem Heimspiel in Aschersleben an. Ziel ist eine erneut gute Platzierung.“

 

 


 

 

Ergebnisse des Sportfests des

SV Lok Aschersleben vom 31.08.2019

 

Einzelergebnisse

Mehrkampfergebnisse

Ergebnisse der Bezirksmeisterschaften im Bahngehen


 

 

Voller Erfolg für Joke Maly bei der Landesmeisterschaft in Haldensleben

 

Am 17.06.2019 vertrat Joke Mika Maly, mit einer überragenden Leistung, unsere Abteilung bei der Landesmeisterschaft in Haldensleben. Joke startete im Diskuswurf und konnte sich mit 40,87m seinen ersten Landesmeistertitel sichern.

Er verbesserte seine eigene persönliche Bestweite an diesem Tag um weitere 3m. Aber auch in seiner 2. Disziplin Kugelstoßen zeigte er eine konstante Leistung und schaffte es mit 12,77m seinen 2. Landesmeistertitel sich zu sichern.

Sein Trainer, Frank Löffler, meinte nach dem Wettkampf: „Joke hat in den letzten 12 Monaten eine tolle sportliche Entwicklung gemacht. Dass er hier in Haldensleben bei sehr guten Wettkampfbedingungen noch einmal seine bisherige Leistung um mehrere Meter steigert, zeigt dass unser individuelles Training auch unter verschiedensten Bedingungen (unter anderem wurden mehrere Wurfmeetings besucht) sich ausgezahlt hat. Ich bin sehr stolz auf ihn!“

Herzlichen Glückwunsch, Joke, zum 2-fachen Landesmeister!!!

 


 

 

3. Etappe KiLa–Cup am 26.05.2019 in Halle (Saale)

Am 26. Mai ging es zur 3. Etappe im Rahmen des KiLa-Cups mal wieder nach Halle. Gastgeber dieses Mal war der HFL.

U8: Das Team der U8 setzte sich zusammen aus:


Jannic Barthel
Anastasia Bertram
Lela Fernandez
Luise Globig   
Lorenz Globig
Florian Kriesche
Lara Stach

Erwähnenswert ist, dass Anastasia als jüngstes Mitglied im Team erst 5 Jahre alt ist. 

 

Die Disziplinen:

  Drehwurf (Tennisring)
  Hoch-Weitsprung
  30m Hindernis-Sprint-Staffel

 

Der Hoch-Weitsprung sowie die Hindernisstaffel liefen sehr gut, leider zeigte der Drehwurf die Defizite im Wurfbereich auf. Am Ende stand aber ein guter 3. Platz.

 

U10: Teilnehmer im U10 Team waren:

 

Bennet Dehn
Marwin Herrmann
Paul Korge
Aaron Löffler
Lucy Ritter   
Evelyn Sasse
Mia Schablick
Julian Weber
Jan Wohlfei

 

Die Disziplinen:

  • Drehwurf (Tennisring) 

  • Hoch-Weitsprung

    40m Hindernis-Sprint–Staffel (U10)

    Teamverfolgung( 6x400m)



In der Altersklasse U10 waren insgesamt 12 Mannschaften am Start. Durch einen Ausrutscher bei der Hindernisstaffel sowie durchwachsene Leistungen beim Werfen lag das Team vor der Verfolgung auf dem 7. Platz. Bei der abschließenden Disziplin zeigte das Team Kampfmoral und verbesserte sich noch auf einen sehr guten 4. Platz.