Tom mit pers?nlicher Bestleistung zum Jahresauftakt

Zum Jahresauftakt fanden am 23.01.2011 die Hallen-Landesmeisterschaften in Halle/S. statt. F?r Lok ging Tom Quasthoff (MJB) im Weit- und Hochsprung an den Start.

Im Weitsprung war erstmals das Starterfeld mit 11 Teilnehmern wieder gut gef?llt, was an den "neuen" 16-j?hrigen lag, die dieses Jahr zum ersten Jahr in die B-Jugendklasse aufgestiegen sind. Mit dieser neuen und zum Teil auch unbekannten Konkurrenz startete Tom eine gute Serie von Spr?ngen. Vorweg sei gesagt, dass er alle 6 Spr?nge auf das Brett gebracht hat. Das war nach dem letzten Wettkampf im Dezember nicht unbedingt zu erwarten, da er sich damals noch mit Anlaufunstimmigkeiten herumplagte. Aber dieses Mal klappte es von Anfang an problemlos, so dass er befreit springen konnte. In den ersten 3 Spr?ngen steigerte er sich von 6,15m auf 6,27m und lag nach dem Vorkampf auf dem 2. Platz. Doch die Konkurrenz war dicht auf den Fersen und so entwickelte sich im Endkampf ein spannender Zweikampf. Toms Konkurent legte im 5. Sprung eine Weite von 6,34m vor, die Tom in diesem Moment noch nicht kontern konnte. Im 6. und letzten Versuch steigerte sich Toms Konkurrent nochmals auf eine Weite von 6,39m. Tom nahm alle Kraft zusammen und mit dem n?tigen Kampfgeist gelang ihm ein richtig weiter Satz auf 6,46m. Damit erk?mpfte er sich nicht nur den 2. Platz zur?ck, sondern stellte auch eine neue pers?nliche Bestleistung auf. Erstaunlich und eine hohe Anerkennung wert ist diese Leistung, da sie im ersten Wetkampf des Jahres in der  Halle aufgestellt wurde.

Tom bei der Siegerehrung vom Weitsprung.

 

Befl?gelt von dieser ?beraschend guten Leistung im Weitsprung und mit eigenen ehrgeizigen Zielen ging es zum Hochsprung. Auch hier wollte Tom eine neue pers?nliche Betsleistung aufstellen, dazu m?sste er eine H?he ?ber 1,85m ?berspringen. Derzeitig befindet sich Tom im Hochsprung aber im Umbruch. Sein Anlauf wurde erst in den letzten Wochen im Training umgestellt, so dass wir gespannt waren, ob er diese Ver?nderungen schon im Wettkampf umsetzen k?nnte. Am Anfang lief es wie gewohnt gut, Tom ?bersprang die ersten H?hen konstant und ohne Probleme. Dennoch war eine ungewohnte Nervosit?t bei ihm zu sp?ren, da er sich noch nicht so sicher im Anlauf f?hlte, wie er es eigentlich wollte. So nahm der Wettkampf seinen Lauf und Tom schaffte die 1,83m erst im 3. Versuch. Mit ihm ?bersprang noch ein anderer Konkurrent, ebenfalls erst im 3. Versuch, diese H?he und somit entsand auch hier ein spannender Zweikampf, um den Landesmeistertitel. Bei der n?chsten H?he von 1,86m spitzte sich der Zweikampf zu, wobei beide diese H?he zweimal rissen. Im 3. Versuch ?bersprang jedoch Toms Konkurrent die H?he und stellte f?r sich damit eine neue pers?nliche Bestleistung auf. Die Hoffnung war also gro?, dass auch Tom die H?he im 3. Versuch ?berspringen w?rde, da dies ja auch f?r ihn eine neue pers?nliche Bestleistung gewesen w?re. Aber es l?uft bekannterweise oft anders, als man denkt und sich auch erhofft. In diesem Fall bedeutete es, dass Tom die H?he auch im 3. Versuch knapp verfehlte. Nach kurzer Entt?uschung sich geschlagen geben zu m?ssen, gewann doch die Freude ?ber den guten Start ins neue Wettkampfjahr und die beiden Vizelandesmeistertitel die Oberhand.

Und in 2 Wochen, am 05.02.2011 bei der Mitteldeutschen Hallenmeisterschaft, bekommt Tom die n?chste Chance sich mit seinen Konkurrenten zu messen. Wir dr?cken die Daumen, dass er auch dort wieder solche guten Leistungen zeigen kann.