Wir stellen uns vor ...

Der Sportverein Lokomotive Aschersleben e.V.:

* wurde gegründet im November 1948 als Sportgemeinschaft "Einheit-Reichsbahn"
* die Sportlerinnen und Sportler trainierten auf dem Guths-Muths-Platz in der Heinrich-Heine-Straße, der in den zwanziger Jahren   durch die Arbeitersportler  "Freie Turner" angelegt wurde, einem Hartplatz, der auch für Zirkus- u. a. Veranstaltungen nutzbar war
* im März 1951 Umbenennung in "Betriebssportgemeinschaft Lokomotive Aschersleben"

* die Sektion Wasserball veranstaltete Wettkämpfe, unter anderem DDR-Meisterschaften, in der Neuen Tonkuhle zu Aschersleben (Hecklinger Straße)

* 1964 bis 1967 entstand ein Rasenplatz mit Stehterassen: das "Stadion der Eisenbahner" war "geboren"
* 1971 wurde das Sportlerheim mit Klubraum und Gaststätte eröffnet

* die Sekion Kunstschwimmen hatte einige DDR-Meisterinnen zu verzeichnen, ihre Trainingsanlage war das später unter Denkmalschutz gestellte Stadtbad in der Schillertraße, das uns heute als Investruine traurig anschaut
* 1990 erfolgte die Eintragung des "Sportverein Lokomotive Aschersleben" in das Vereinsregister des Kreisgerichts Aschersleben
 

* 1994 trennten sich sämliche Fußballmannschaften, bis auf die Alten Herren, von unserem Verein, um mit den Fußballern des SV Arminia den 1. FC Aschersleben zu gründen

* 1997 konnte das 1.000.te Mitglied begrüßt werden
* um den Ansprüchen der vielen Sportler gerecht zu werden, wurde ein neues Vereinsheim mit Sanitärtrakt, Umkleide- und Aufenthaltsräumen gebaut, das 2001 eingeweiht wurde

* 2006 klinkten sich die Handballmänner und -frauen aus, um in eigenen neu gegründeten Vereinen zu spielen
* 2007 wurden zwei kleine Rasenplätze in einen großen Kunstrasenplatz umgewandelt, der von einer Tartanlaufbahn eingerahmt ist, seitdem entwickelt sich die Abt. Leichtathletik ständig.
* 2008 existiert der Verein bereits 60 Jahre

* 2011 begann eine wunderbare, sehr herzliche Verbindung mit Sportfreunden im finnischen Kerava: Kinder beider Nationen stehen sich seitdem in sportlich-fairen Wettkämpfen sowie kulturellem Austausch gegenüber und lernen voneinander

* Juni 2011 - nach der Insolvenz des 1. FC Aschersleben schloss sich ein Teil der Fußballer wieder unserem Verein an, die die zuvor wieder erstarkte Abteilung ergänzten. Nun stehen die Fußballfelder des Stadions an der Wilslebener Straße für Training und Spiel auch dem SV Lokomotive zur Verfügung

* die Verbindung der Abteilung Kegeln zu den Sportlern unserer Partnerstadt Peine besteht seit der "Wende" bis heute

* am 15.03.2013 erfolgte wieder eine Wahl des Vorstandes. Wir haben keine Probleme mit dem neuzeiltlichen Begriff "Frauen-Quorum"!!

* ab der Saison 2013/14 spielen wieder Frauen in der Abteilung Fußball um begehrte Punkte und    Meisterschaften in unserem Verein...obwohl diese Sportart ja schon eine Weile in Zusammenarbeit mit dem Stephaneum versucht wird, der weiblichen Bevölkerung ans Herz zu legen.

* 2017 wurde unser langjähriger Vorsitzender Volkmar Teuke mit dem Bürgerpreis der Stadt Aschersleben für sein Engagement im Ehrenamt geehrt

* das Jahr 2018 steht komplett im Zeichen des 70-jährigen Jubiläums des Vereins. Alle Abteilungen organisieren ihre sportartspezifischen Events.

* die Jahre 2020/21 gekennzeichnet durch Corona ( sportlich eingeschränkte und holprig Zeiten und Abläufe )

 

 Der Vorstand der SV Lokomotive Aschersleben

 

Vorsitzender Detlef Stockmann
1. Stellvertreter
Ulrike Lukoschus
2. Stellvertreter   Jacqueline Hoffmann
Schatzmeisterin Birgit Hoppe
Beisitzer  
Volkmar Teuke

Peggy Fleischmann

Michael Blankenburg

Frank Rösler




Kassenprüfer  
Christel Hönig

Karin Alter

Andreas Pohl




 

Unsere Ehrenmitglieder


Siegfried Busch       (gest. 2013)

Detlef Gürth

Karl Hajek            (gest. 2021)

Andreas Michelmann

Karlheinz Pich         (gest. 2015)

Klaus Vorsatz

Volkmar Teuke

Jürgen Urban

 

Das Vereinsheim

befindet sich in der Heinrich-Heine-Str. 48, 06449 Aschersleben. Hier werden sämtliche Geschäfte im Sportbüro abgewickelt, Räumlichkeiten den Mitgliedern und anderen Sportfreunden für Versammlungen, Veranstaltungen sowie "Org.büros" bei sportlichen Wettbewerben im Stadion zur Verfügung gestellt.



Öffnungszeiten des Sportbüros

Ab Januar 2018:
              Mittwoch von 16:00 bis 18:00 Uhr (außer an Feiertagen)

Angelegenheiten können gern auch per E-Mail oder telefonisch (03473/809305) geklärt werden!

Ansonsten gilt: Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden!


Vereinsheim

 

 

 Das Stadion (besser bekannt unter "Lokplatz")


Lokplatz