Landesmeisterschaften am 25. und 26. Juni 2011

Am 25. und 26. Juni 2011 fanden die Landesmeisterschaften im Haldensleber Waldstadion statt. Tom Quasthoff (MJB) vertrat den SV Lok Aschersleben in den Disziplinen Weit- und Hochsprung. Bei unberechenbarem Wind startete der Weitsprung. Der ständig wechselnde Wind machte den Athleten mächtig zu schaffen. Die gesamte Konkurrenz blieb unter ihren bisher gezeigten Leistungen. So hatte auch Tom seine Schwierigkeiten eine für ihn akzeptable Weite zu springen. Dennoch hatte Tom vom 1. Sprung an, seine Konkurrenten im Griff und gewann am Ende den Landesmeistertitel mit 6,27m. Beim Hochsprung setzte sich der wechselnde Wind weiter fort. Tom konnte sich nur schwer auf diese widrigen Bedingungen einstellen und blieb weit unter seinen Erwartungen. Höhen, die er sonst im Schlaf überspringt, haben ihm unerklärliche Probleme bereitet. Eine Auswertung wird im Training erfolgen. Der Traum von den Deutschen Meisterschaften und die Erfüllung der Norm von 1,95m besteht weiterhin.

 

Tom beim Siegsprung mit 6,27m                              Marius beim Kugelstoßen

 

Jährlich geben die Athleten der Altersklasse 12 ihr Debüt bei den Landesmeisterschaften. So war es erfreulich, dass Marius Schmidt bei der Bezirksmeisterschaft in Halle die Norm für die Landesmeisterschaften im Kugelstoßen erfüllt hat und nun seinen Einstand gab. Mit einem soliden Wettkampfverlauf, der ausbaufähig ist, konnte sich Marius gut behaupten. Seine persönliche Bestleistung verpasste er nur knapp mit 8,39m und belegte am Ende den undankbaren 4. Platz. Dennoch lässt sich an dieser Leistung viel Potential erkennen, der Spaß auf mehr im Kugelstoßen macht.