14. Oktober Deutsche Meisterschaft im Gehen

Auf dem Seegraben in Aschersleben

Einige Eindücke zu dieser Veranstaltung

Bericht zum Ascherslebener Straßengehen

An der Deutschen Meisterschaft nahmen 63 Sportler, an der Mitteldeutschen Meisterschaft 22 und im Rahmenprogramm waren es 61 Athleten. Leider starteten nur zwei Männer bei der DM über 50 Km und auch nur zwei Junioren über 30 Km. Der Deutsche Meister über die 50 Km wurde Jonathan Hilbert vom LG Ohra Energie, Otto Junghannß vom Erfurter LAC ist der Sieger über 30 Km. Die DM der Senioren über 10 Km wurde gut angenommen. Hier gab es 59 Teilnehmer .Steffen Borsch aus Sachsen-Anhalt holte sich auch den Deutschen Meistertitel über 10 Km. Im Rahmenprogramm gingen 10 Frauen bei der 50Km- Strecke an den Start, darunter waren 9 Frauen aus Frankreich. Hier siegte Bianca Dittrich vom SC Impuls Erfurt. Ines Pastorius stellte über die 50 Km einen neuen nationalen französischen Rekord auf, ebenso verbesserte Maeva Cusale auf dieser Strecke den französischen Rekord der Juniorinnen. Vier internationale Teilnehmer gab es noch auf der 50 Km-Strecke. Jarkku Kinnunen holte sich im Rahmenprogramm den 1. Platz, vor den beiden französischen Startern und dem Letten RuslansSmolonski. David Tokodi kam aus Ungarn zu unserem Wettkampf und ging die 20 Km. Er war der einzigste Starter in der Männerklasse und auch nur eine Frau absolvierte die 20 Km.

Bei den Mitteldeutschen Meisterschaften gingen vier Meistertitel nach Sachsen-Anhalt. Jadon Henze (SV Lok Aschersleben) siegte in der Altersklasse M14, Joris Ecknig in der M 15, Maya Denise Böttcher (beide SV Halle) in der W14 und Steffen Borsch( SV Halle) bei den Männern.

Sehr gute Zeiten erzielten auch die Sportler über die 3 Km-Strecke. In der Altersklasse M12 holte sich den ersten Platz Frederik Fromm (LC Eilenburger Land) in 17:31 min, vor Benjamin Golle ( LG Vogtland) in 17:36 min. Den 1. Platz in der M13 belegte Marvin Böckel (LG Vogtland) in15:55 min über 3 Km. Hervorragend war auch die Siegerzeit von Kylie Garreis (LG Vogtland) in der W13 von 16:04 min. Auf der 3Km –Strecke stellte Mathilde Frenzel (SC Potsdam) einen neuen deutschen Rekord von 13:30 min in der AK W15 auf. Die Athletinnen vom SV Lok Aschersleben Kyra Fischer und Anna-Leni Teistler konnten ihre Bestleistungen über 3Km deutlich steigern.

Die jüngsten Sportler, die die 1 Km-Distanz absolvierten haben sich ebebfalls mächtig ins Zeug gelegt. In der AK 10 wurde Lara Ackermann(LG Vogtland) in 5:42 min Erste, vor Lilly Anders und Lara Borowski (beide SV Lok Aschersleben). Den 1. Platz in der AK W11 belegte Zuzka Walter in 6:01 min und in der M10 gewann Moritz Müller (Leichtathletik in Beeskow) in einer Zeit von 6:11 min.

Das Feedbag der teilnehmenden Sportler war äußerst positiv. Die Siegpräsente kamen gut an, auch freuten sich die Teilnehmer über die schnelle Durchführung der Siegerehrungen. Für die optimale Durchführung der Veranstaltung gilt allen Helfern vom Landesverband Sachsen-Anhalt und vom SV Lok Aschersleben der größte Dank und Anerkennung.



03.03.2019 ist Rosensonntagsumzug: schon einmal daran denken! Mitmacher sind gefragt. Start 14:30 Uhr und die Aufstellung erfolgt bis 14:00 Uhr  

mehr    mehr
 Achtung WICHTIG! Ab dem neuen Jahr 2019 ändern sich die Bürozeiten im Vereinsheim. Zukünfigt wird das Büro nur noch am Mittwoch in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr geöffnet sein. 

mehr    mehr